Lesemonat 08/2018

Werbung – da Markennennung – Rezensionsexemplar

Hallo Bücherwurm,

auch im August hatten wir wieder super Sommer-Wetter 🙂 Doch durch 2 recht lange Zugfahrten hatte ich viel Zeit zum Lesen 🙂 Somit ist es diesen Monat etwas mehr geworden als in den letzten Monaten – ich habe 5 Bücher gelesen und 1 angefangen 🙂Auch in diesem Monat hatte ich 2 Rezensionsexemplare 🙂 Einmal durfte ich „Wenn das Meer leuchtet“ von der lieben Jessica Koch bereits vor Veröffentlichung lesen und „Liebe in Reihe 27“ wurde mir vom Bloggerportal Randomhouse zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal 🙂

 

Sturmtochter (481 Seiten)

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland und seine Inseln. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht – die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Sie kennt jede seiner Bewegungen, seiner Narben, den Blick aus seinen tiefbraunen Augen. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen …

(Quelle: Amazon)

Wow – einfach nur wow – ich weiß nicht wie ich dieses Buch in Worte fassen soll. Es hat mir unglaublich gut gefallen und ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen – aber das dauert leider noch eine Weile bis es erscheint.

Wenn das Meer leuchtet (268 Seiten)

Marie ist neu auf dem College. Hier in Kalifornien ist alles anders – und doch genau so, wie es für sie als Außenseiterin schon immer war. Wieder einmal zieht sie sich einsam in sich selbst zurück.

Doch dann ist von einem auf den anderen Tag plötzlich alles anders …

Denn was tust du, wenn derjenige, der dir bislang die größte Angst bereitet hat, auf einmal der einzige ist, der dir noch beisteht? Vertraust du ihm? Und kann so aus Angst plötzlich Liebe werden … ?

(Quelle: FeuerWerke Verlag)

Das Buch habe ich Anfang August von der lieben Jessica Koch als Rezensionsexemplar bekommen und es an einem Tag komplett gelesen. Mein Eindruck von diesem schönen Buch könnt ihr in meiner Rezension lesen.

 

Liebe in Reihe 27 (384 Seiten)

Cora hat den Glauben an die Liebe aufgegeben. Zumindest was sie selbst betrifft. Deshalb versüßt sie sich ihren Job am Check-in-Schalter des Londoner Flughafens damit, Singles hoch über den Wolken zu verkuppeln. Mithilfe der glamourösen Flugbegleiterin Nancy macht Cora die Reihe 27 zu einem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal Random House zur Verfügung gestellt 🙂 Hierzu kommt bald noch eine Rezension, aber ich kann euch jetzt schon sagen, das mir die Geschichte gut gefallen hat, es war ein schönes Buch für zwischendrin.

 

Das Cafe am Rande der Welt (128 Seiten)

Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen.

Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch.

(Quelle: Amazon)

Dieses habe ich von einer lieben Freundin zum Geburtstag bekommen und es einfach nur schön. Es regt dazu an, über das eigene Leben nachzudenken und verpackt das ganze dabei sehr angenehm.

 

Save you (384 Seiten):

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …

(Quelle: Amazon)

Nachdem „Save us“ jetzt auch erscheint, musste ich natürlich noch schnell den zweiten Teil lesen – wobei ich das lieber nicht hätte tun sollen. Nicht weil das Buch nicht gut war, denn es hat mir wirklich gefallen, ABER dieser fiese Cliffhanger am Ende…ich hätte auf den dritten Teil warten sollen XD

Die Rezension zum ersten Teil findet ihr bereits hier 🙂

Insgesamt macht das für August 1.645 Seiten – und somit ca. 53 Seiten pro Tag.

Habt ihr schon eines dieser Bücher gelesen? Ich freue mich auf eure Meinungen dazu 🙂

Ein Gedanke zu “Lesemonat 08/2018

Kommentar verfassen