Rezension – Love & Ink: Mehr als ein Moment

Werbung – Rezensionsexemplar

Hallo Bücherwurm,

heute möchte ich euch ein Buch aus dem Romantasy-Bereich vorstellen. Dank der lieben Nadine Stenglein durfte ich die Geschichte mit einigen anderen gemeinsam lesen.

51hdEglHpgL._SX311_BO1204203200_

Das Buch:

Autor: Nadine Stenglein
Verlag: dp Digital Publishers GmbH
Genre: Romantasy
Erscheinungsdatum: 21.03.2019
ISBN: 978-3960877226
Format: e-book
Preis: 4,99€
Seitenzahl: 420 Seiten

Inhaltsangabe:

Mädchenschwarm und Bad Boy Kaden Brooke ist der Traum vieler junger Frauen. Allerdings existiert er nur in einer beliebten Bestseller-Reihe, die von der siebzehnjährigen Chloe verschlungen wird. Sie liebt Kaden Brooke für seine unerschrockene Art, die auch sie selbst gerne an den Tag legen würde. Um ihrem Alltag, in dem sie sich den Anfeindungen ihrer Mitschüler und den strengen Regeln ihrer Eltern ausgesetzt sieht, zu entfliehen, träumt sie sich gern in andere Welten. Am liebsten zusammen mit Kaden – bis dieser eines Tages leibhaftig vor ihr steht und ihr Leben gewaltig auf den Kopf stellt. Kann Chloe der Welt endlich zeigen, was in ihr steckt?

(Quelle: Amazon)

Meinung:

Das Cover ist von der Aufmachung her sehr schlicht, aber intensiv was die Farben angeht. Pink und Lila zählen nicht gerade zu meinen Lieblingsfarben XD Jedoch versteht man als Lesen den Grund dieses Covers später beim Lesen was mir immer gut gefällt.

Der Klappentext verspricht eine aufregende Geschichte – denn mal ehrlich, wer hat nicht schon einmal daran gedacht wie es wäre, einen der Charaktere in unsere Welt zu holen und Zeit mit ihm zu verbringen? Der Hauptprotagonistin Chloe passiert dies tatsächlich und das hat einen ganz bestimmten Grund – sie wird gemobbt. Kaden landet direkt in Chloe’s Zimmer und versucht ihr auf seine eigene Art und Weise zu helfen.

Der Schreibstil ist locker und leicht und passt damit gut zum Genre. Wobei das Thema Mobbing – welches einen großen Teil der Geschichte einnimmt – in meinen Augen als selbst betroffene im Gesamten recht gut dargestellt wird. Leider wird dieses Thema in unserer Gesellschaft oftmals immer noch heruntergespielt mit den Worten „Stell dich nicht so an, da muss man eben durch, so schlimm ist das doch nicht“. Daher finde ich es sehr gut, dass die Autorin Nadine Stenglein das aufgegriffen hat und ein Buch für genau die richtig Zielgruppe geschrieben hat.

Die Umsetzung der Thematik hat mir dennoch nicht immer gut gefallen, da letzten Endes ein paar Klischees zu viel untergebracht wurden und Chloes Veränderung für mich etwas zu unrealistisch war. Die Kernaussage dahinter – dass man oft mehr kann als man sich selbst zu Beginn zutraut – gefällt mir jedoch sehr gut.

Fazit:

In diesem Buch finden sich einige Klischees: Bad Boy trifft auf schüchternes Mädchen, welches gemobbt wird und deren Eltern zu allem überfluss nur mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt sind. Dennoch laufen ein paar Dinge anders als man zu Beginn vermuten möchte. Young Adult gemischt mit etwas Fantasy und einer großen Portion Mobbing- ist finde ich eine gute Beschreibung was einen hier erwartet. Für mich eine gute Zwischendurchlektüre bei diesen sommerlichen Temperaturen.

Kommentar verfassen