Rezension – Royal Me ~ The Betrayal

Werbung – Rezensionsexemplar

Hallo Bücherwurm,

Heute habe ich den dritten und vorletzten Teil von Royal Me von Tina Köpke für euch. Auch dieses Buch ist wieder kurz und knackig gehalten und fügt sich somit perfekt in die Reihe ein.

Das Buch:

Autor: Tina Köpke
Verlag: Selfpublisher
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 18.01.2019 (Neuauflage)
ASIN: B07MWBQD4D
Format: e-book
Preis: 0,99€
Seitenzahl: 80 Seiten

Inhaltsangabe:

Während die Bedrohung die Isle of Mull erreicht, werden die Thronerben mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Auf einmal finden sie sich mitten in einem lang verdrängten Gefühlschaos wider, in dem sie sich entscheiden müssen:

Die große Liebe oder die königliche Verpflichtung? Vertrauen oder Verrat?
Den einen retten oder alle? Die Beziehung oder das Abenteuer?

(Quelle: Amazon)

Meinung:

Das Cover ist natürlich wieder an die ersten beiden Teile der Reihe angelehnt und ergibt somit ein stimmiges Gesamtbild. Bei der abgebildeten Person musste ich wieder an eine der Thronfolgerinnen denken XD Das eisblaue Kleid erinnert mich an nordische Länder und in diesem Fall an Anouk – die Isländerin.

Diese Mal ist mir der Einstieg fiel mir nun wirlich leicht und ich habe mich einfach gefreut alle Charaktere wieder zu treffen und zu erfahren wie es ihnen weiterhin auf der Insel ergeht und was noch alles passiert.

Was nun wirklich hinter Cullum und Lennox genau steckt ist am Ende des zweiten Teils noch ein ziemlich großes Rätsel. Aber gleich zu Beginn wird hier etwas mehr Licht ins dunkel gebracht und hält im Verlauf noch einige Überraschungen bereit.

Aber auch die Gefühlswelt der Royals hat noch ein paar interessante Situationen parat. Zudem muss sich manch einer die Frage stellen, wie es nach dem ganzen für ihn/sie oder die Familie weitergehen soll – in welche Richtung sie weitergehen möchten. Auch wenn das Leben als Thronfolger einfach erscheint – es ist jedoch alles andere als das.

Ich möchte euch nicht die Spannung nehmen und rate euch daher diese Reihe mit hohen Suchtfaktor zu lesen. Durch die kurzen Episoden perfekt für ein kurweiliges Lesevergügen für Zwischendurch.

Anouk liebte ihn, egal, was sie für mich empfand. Sobald sie sich entschied, war ich nur noch eine witzige Geschichte, die sie in zehn Jahren bei zu viel Rotwein während eines Dinners mit Freunden erzählen konnte. 

Fazit:

Auch der dritte Teil ist wieder gefüllt mit einigen Überraschungen, einer Portion Gefühl und einiges an Spannung. Durch die kurzen Episoden perfekt für ein kurzweiliges Lesevergnügen mit einer Zwischendurchlektüre mit Suchtfaktor.

Kommentar verfassen