Rezension – Zuckergussküsse

Werbung – Rezensionsexemplar

Hallo Bücherwurm,

ich habe wieder einmal ein New-Adult Buch für euch <3 Dank der lieben Autorin Helen Rose Sky durfte ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen und gehöre seitdem auch zu ihrem Blogger-Team worüber ich mich sehr gefreut habe <3
So nun möchte ich euch aber ihren Debüt-Roman vorstellen 🙂

Das Buch:

Autor: Helen Rose Sky
Verlag: Self-Publisher
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 13.02.2019
ISBN: 978-1795705332
Format: e-book/Taschenbuch
Preis: 2,99€/8,99€
Seitenzahl: 216 Seiten


Inhaltsangabe:

Sie gleicht einer Elfe, wie sie sich bewegt. Ihre Haare, aus denen sie die Klammern gelöst hat, fliegen um sie herum und erinnern mich an den unwiderstehlichen Duft, der mir beim Tanzen daraus entgegengeströmt ist. Langsam setze ich mich in Bewegung und gehe auf sie zu. Das Knirschen des frisch gefallenen Schnees unter meinen Schuhen lässt sie innehalten und die Augen öffnen. Die Band hat wieder zu spielen begonnen, und die leise Musik ertönt bis zu uns heraus. Niemand sonst ist hier, nur wir beide stehen im Schneefall und sehen uns an. Wie soll ich mich von ihr fernhalten, wenn alles in mir danach schreit, sie in die Arme zu nehmen?Nach einigen unschönen Erlebnissen beschließt Ruby, ihr Leben zu verändern. Weit weg von ihrer liebevollen Familie erfüllt sie sich den lang gehegten Traum eines Büchercafés. Schon bald kreuzt der undurchschaubare Nathaniel ihren Weg, der mit Gefühlen so überhaupt nichts am Hut hat. Gerade, als er sich ihr endlich öffnet, holt Ruby die Vergangenheit wieder ein und droht alles zu zerstören.

(Quelle: Amazon)

Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es versprüht einen schönen winterlichen Charme. Die Cupcakes passen super zum Setting der Geschichte im Büchercafé, und auch das kleine Häuschen findet sich im Laufe des Buches wieder.

Der Schreibstil von Helen hat mir von Beginn an gut gefallen und mich direkt mitgenommen. Die Geschichte wird aus der „Ich“ Perspektive geschrieben, und sowohl aus der Sicht von Ruby als auch von Nathaniel erzählt.

Wir lernen beide Protagonisten nach und nach immer besser kennen und erfahren auch einiges über ihre Vergangenheit. Vor allem Ruby war mir von Anfang an sympathisch und ist mir mit ihrer liebenswerten Art wirklich ans Herz gewachsen. Sie ist eine kleine zarte Person und liebt Bücher sowie Kinder über alles zudem kocht und backt sie leidenschaftlich gerne. Ihr kleines Büchercafé „sweet & read“ ist für mich das Herzstück der Geschichte. Die Autorin hat alles sehr detailliert beschrieben, sodass ich das Gefühl hatte wirklich in diesem Café zu stehen.

Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz, nimmt aber trotz der kürze des Buches nicht zu viel Raum ein – es herrscht für mich ein gutes Gleichgewicht. Außerdem gibt es immer wieder ein paar kleinere und größere Überraschungen.

Fazit:

Der Autorin gelingt ein toller Debüt-Roman, rund um die beiden Hauptprotagonisten Ruby und Nathaniel, die gerade dabei sind sich selbst zu finden und neue Wege in ihrem Leben zu gehen. Für mich ist es aufgrund der Länge und des angenehm leichten Schreibstils eine wirklich tolle Zwischendurchlektüre die dennoch ein paar Überraschungen bereithält. Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil in St. Helens <3

Kommentar verfassen