Rezension – Als du zurück kamst

Werbung – Rezensionsexemplar

Hallo Bücherwurm,

heute habe ich eine Cowboy-Geschichte für euch. Ich habe das Buch als persönlich signiertes Rezensionsexemplar von der Autorin Bettina Kiraly erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an alle Beteiligten <3

41fzp0R2BDML._SY346_

Das Buch:

Autor: Bettina Kiraly
Verlag: Selfpublisher
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 26.07.2019
ISBN: 978-1797078908
Format: Taschenbuch
Preis: 13,90€
Seitenzahl: 385 Seiten

Inhaltsangabe:

Als Diamond plötzlich im Diner wieder vor Megan steht, erkennt die ihren besten Freund nicht wieder. Warum ist er ohne seine Freundin zurückgekehrt, mit der er durch Amerika reisen wollte? Was ist im letzten halben Jahr passiert? Woher stammt die Trostlosigkeit in den Augen von Megans heimlicher Liebe?

Sie versucht für Diamond da zu sein, obwohl sie ihm lieber Löcher in den Bauch fragen würde. Diamond schweigt beharrlich, benimmt sich ihr gegenüber allerdings völlig anders als früher. Und plötzlich scheint zwischen den beiden alles möglich.

Kann Liebe alle Hindernisse überwinden?

(Quelle: Amazon)

Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, da ich Sonnenuntergänge einfach liebe <3 Die beiden Personen passen mit ihrer Kleidung und den Cowboy-Hüten super zur Geschichte.

Zu Beginn kam ich leider nicht ganz so gut in die Geschichte hinein, und habe das Buch nach wenigen Seiten immer wieder weggelegt. Ich konnte irgendwie keinen richtigen Zugang zu Megan und Diamond finden. Zum Glück hat sich das nach ein paar Kapiteln gebessert und ich konnte deutlich flüssiger weiterlesen. Wir erleben die Geschichte rund um Megan und Diamond aus der Erzählperspektive und sind damit mehr Beobachter – was vermutlich die anfängliche Distanz zu den Protagonisten erklärt.

Als Setting hat die Autorin eine typische Kleinstadt in Amerika gewählt, mit allem was dazu gehört – vor allem mit viel Klatsch und Tratsch. Megan ist eine sehr hilfsbereit und liebenswerte Protagonistin, die seit einer gefühlten Ewigkeit in Diamond verschossen ist. Dieser wiederum ist nach seiner Reise sehr verschlossen, verhält sich merkwürdig und seine Stimmung wechselt scheinbar grundlos. All dies macht ihn jedoch auch für den Leser sehr interessant. Als er von seinem Vater wegen seiner Eskapaden rausgeworfen wird und bei Megan auf der Couch Unterschlupf sucht, kann sie nicht anders als ihm diesen Schlafplatz zu gewähren. Natürlich führt das in ihrem Gefühlsleben zu einem ziemlichen Chaos. Doch wie sollte es anders sein, wird das bald das kleinste Problem sein. Als Leser möchte man jedoch unbedingt herausfinden, was hinter dem ganzen steckt. Doch selbst als die Bombe geplatzt ist, kehrt noch lange keine Ruhe ein.

Vieles war für mich in diesem Buch leider zu sehr vorhersehbar, sodass die Überraschungen meist ausgeblieben sind. So gab es für mich letzten Endes nur wenige Wendepunkte bei denen mich die Autorin zumindest mit einer Kleinigkeit dennoch ein bisschen überraschen konnte. Die Spannung war daher leider sogut wie nicht vorhanden. Dennoch hat mir das Knistern zwischen den beiden sowie auch zwischen Megan und Rusty und die Sticheleien unter den Jungs gut gefallen und konnte mich gut unterhalten. Die Geschichte enthält viel kleine Situationen die mich zum Lachen gebracht haben. Auch die Nebencharaktere konnten mich immer wider zum Schmunzeln bringen und verleihen dem Buch das gewisse Etwas.

Fazit:

Eine romantische Geschichte über zwei junge Menschen, die wie für einander geschaffen zu sein scheinen, jedoch einigen Hindernissen gegenüberstehen. Trotz der Kritik ist es für mich eine gefühlvolle und humorvolle Zwischendurchgeschichte für den Sommer.